OMA PAULINCHEN

 

In ihrem langen Igelleben hat unsere alte Dame schon viel Leid erlebt. Als sie zu uns kam, fehlten ihr mittlerweile etliche Zähne und sie hatte ein Hinterbeinchen verloren. Aber Paulinchen ist eine zähe Kämpferin. Sie erholte sich rasch von ihrer Operation und wußte sehr bald ihr Revier zu verteidigen - oder besser: Sie saß in ihrem Strohhaufen und schimpfte, wenn ihr jemand zu nahe trat.

 

 Erst langsam gewöhnte sich Oma Paulinchen an unsere Gegenwart. Erst ließ sie sich ruhig auf die Hand nehmen, ohne sich gleich zusammenzurollen, und irgendwann kam sie von sich aus und suchte Kontakt. Von Kuscheln ist bei Igeln ja nicht wirklich die Rede...

 

Im Frühjahr zog sie zu einer netten Dame ins "Betreute Igelwohnen", wo sie in einem großen Garten mit zahlreichen Unterschlupfmöglichkeiten in Ruhe leben kann.